Montag, der 03. November 2014

Unternehmerfrauen im Handwerk tagten in Lüneburg

UFH-Regionalkonferenz im Technologiezentrum

Braunschweig/Lüneburg/Stade, 3. November  2014.-  Ende Oktober empfing die Handwerkskammer zwölf Unternehmerfrauen aus dem gesamtem Kammerbezirk Braunschweig-Lüneburg-Stade. Im obersten Stockwerk des Internatshochhauses des Technologiezentrums begrüßten Heidi Kluth, UFH-Bundes- und Landesvorsitzende sowie Vizepräsidentin der Handwerkskammer, sowie Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer die Teilnehmerinnen hoch über den Dächern Lüneburgs zur sechsten Regionalkonferenz des UFH-Landesverbandes Niedersachsen. Die Regionalkonferenzen dienen der Information der Unternehmerfrauen über die speziell für Frauen Im Handwerk interessanten Leistungen der einzelnen niedersächsischen Kammern wie auch der Intensivierung der Zusammenarbeit und dem Gedankenaustausch. In Lüneburg erfuhren die Gäste von Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer viel Interessantes über die Angebote der Unternehmensförderung. Weitere Schwerpunkte bildeten der Vortrag von Christina Völkers, Leiterin der Koordinierungsstelle für Frauenförderung in Stade, und die Beiträge von Dr. Thomas Felleckner zum Spektrum der Fort- und Weiterbildung sowie zur historischen Bedeutung der Frauen im Handwerk. Die Konferenz wurde mit einer Führung durch die zwei neuesten Werkstattzentren der Kammer am Standort Lüneburg abgerundet.

BU: Teilnehmerinnen der 6. UFH-Regionalkonferenz mit Kammer-Vizepräsidentin Heidi Kluth (Mitte), Dr. Thomas Felleckner (rechts) und Christina Völkers (links). (Foto: Versec)