Freitag, der 22. Februar 2013

„Vorstand des Landesverbandes der Unternehmerfrauen konstituiert sich neu“

Wahl zeigt hohe Zustimmung zur Arbeit auf Landesebene

Hann. Münden: Das ausgesprochen gute Wahlergebnis zeigt, dass die Unternehmerfrauen landesweit die Arbeit des Landesvorstandes der Unternehmerfrauen schätzen. Dieses Vertrauen freut mich sehr“, betont Heidi Kluth, alte und neue Vorsitzende des Landesverbandes im Anschluss an ihre Wahl. Sie wurde einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt. 

Einen Wechsel gab es bei der 2. Vorsitzenden, Frau Christa Haskamp, die sich nicht wieder zur Wahl stellte. Frau Kluth dankte ihr für ihre langjährige engagierte Mitarbeit an der Ver-bandsspitze und die stets sehr freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit. Als Nachfolgerin übernimmt nach einer ebenfalls einstimmigen Wahl Frau Lotze Franke vom Ak Hann. Münden den Posten der 2. Vorsitzenden.

In ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden als 3. Vorsitzende Frau Marita Müller vom AK Duderstadt, als Kassenwartin Frau Gudrun Spottke vom Arbeitskreis Cloppenburg sowie als Schriftführerin Frau Inge Weichert vom AK Hameln-Pyrmont. Wiedergewählt als Beisitzerin wurde zudem Frau Bettina Otte-Kotulla vom AK Wolfenbüttel.

Als neue Pressewartin erhielt Frau Anette Greten vom AK Cloppenburg die volle Zustim-mung der Mitgliederversammlung. Ihre Vorgängerin Frau Jutta Maack vom Arbeitskreis Lü-neburg verzichtete auf die weitere Mitarbeit auf Landesebene, um wieder mehr Zeit für ihren Arbeitskreis vor Ort zu haben.

„Mit diesem Rückenwind aus der Mitgliederversammlung sind wir hochmotiviert, die Interes-sen der Unternehmerfrauen des Handwerks in Niedersachsen zu vertreten“, betont Heidi Kluth im Namen des gesamten Vorstandes. Sie fordert alle Unternehmerfrauen auf, diese Arbeit zu unterstützen und neue Ideen an die Vorstandsmitglieder heranzutragen. „Letztlich ist der Erfolg auf der Landesebene der Erfolg aller Unternehmerfrauen vor Ort.“