Freitag, der 01. Juli 2011

„Über 20 Unternehmerfrauen aus Niedersachsen in Peking

Ein umfangreiches Programm kennzeichneten die zwei Delegationsreisen im März und im Mai der niedersächsischen Unternehmerfrauen, die sich bei verschiedenen Organisationen, wie z.B. Beijingi Association of Women Entrepreneurs zur Situation von unternehmerisch engagierten Frauen in China informierten Auch die „China Womens`s University als die erste Frauen-Universität wurde in das Delegationsprogramm aufgenommen. Zurzeit befindet sich China im ersten Jahr des 12. Jahresplans u. a. mit dem Schwerpunktthema die Gleichstel-lung von Frau und Mann.

„Die Herausforderungen sind groß, die Dimensionen in China sind nahezu unermesslich“, so die Einschätzung der Bundesvorsitzenden Heidi Kluth, die an der zweiten Reise persönlich teilnahm und die Delegation anführte. Die Gespräche gaben den Unternehmerfrauen tiefe Einblicke in die Struktur und die Abläufe im chinesischen Wirtschaftssystem und vergrößer-ten das Verständnis für die sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Abgerundet wurde diese Reise mit einem spannenden Besuchsprogramm, welches bei den Unternehmerfrauen auf positive Resonanz stieß.

Der Bundesverband der Unternehmerfrauen wird dieses exklusive Angebot für Unternehmer-frauen aus dem Handwerk voraussichtlich auch im Jahr 2012 anbieten. Wer Interesse hat, sollte sich bei der Geschäftsstelle des Landesverbandes der Unternehmerfrauen anmelden john@ENTFERNENhandwerk-LHN.de